Tipps für die eigene Achtsamkeit

#Finde deinen weg aus der krise


Über robert:


Robert Plaschke ist der Experte für den Bereich Unterbewusstsein.


Er ist EEK- sowie TCM-Praktiker und seit gut 20 Jahren sehr erfolgreich im Arbeitsbereich Emotionen und Bewusstseinsbildung.


Als Experte auf diesem Gebiet ist er als Vortragender und Seminarleiter zu den Themen Motivation, Persönlichkeitsentfaltung und Kommunikation unterwegs.


Seine Workshops und Seminare legen den Fokus auf die Themen Motivation, Persönlichkeits-entfaltung und Kommunikation, Themen, welche in der heutigen Zeit immer mehr Menschen beschäftigen. Eines haben alle TeilnehmerInnen der Seminare gemeinsam - sie alle wollen den Schritt in ein positiveres Leben machen.

# corona 2 -

Tipps für die eigene achtsamkeit


Heute möchte ich ein paar Worte zum Thema Achtsamkeit schreiben.

Was ist Achtsamkeit und warum ist sie so wichtig in diesen Tagen?


Wenn du achtsam bist, bist du im Hier und Jetzt, sowohl körperlich als auch mental.

Der Zustand der Achtsamkeit ist heutzutage für viele Menschen kein Normalzustand.


Vielleicht gehörst du auch zu den Menschen, die mit ihren Gedanken, entweder in der Vergangenheit oder sich über die Zukunft sorgend, hängen bleiben.


Zuviel denken und grübeln führt langfristig zu geistiger Erschöpfung und emotionalen Überreaktionen.


Mit mehr Achtsamkeit kannst du dein Wohlbefinden steigern.



Hier 2 kurze Übungen um deine Achtsamkeit zu steigern.


Übung 1 richtiges Atmen (wieder) lernen:

Du kannst diese Übung im Sitzen, Liegen oder Stehen ausführen.


- Schließe deine Augen und richte deine Aufmerksamkeit auf die Atmung


- Entspanne deine Schultern


- Beobachte, wie der Atem beim Einatmen in deinen Körper strömt und beim Ausatmen

   ihn wieder verlässt


- Beobachte deine Atmung, ohne sie zu kontrollieren


Mach diese Übung jeden Tag mindestens 5 Minuten und du wirst spüren, wie dein

Körper sich entspannt und dein Geist sich beruhigt.


Übung 2 Körper-Scan:

Diese Übung wird liegend ausgeführt.


- Schließe deine Augen und richte deine Aufmerksamkeit auf die Atmung


- Beginne nun mit der Beobachtung deines Körpers. Wandere mit deiner Aufmerksam-

   keit zu deinen linken Zehen. Lass dabei den Atem im Gedanken bis in deine Zehen-

   spitzen strömen.


- Wandere nun der Reihe nach zu jeden deiner Körperteile und spüre hinein.

   Nach den Zehen folgen die Füße und Beine, dann der Rumpf, Arme, Finger, bis zum

   Kopf. Am Scheitelpunkt verweilst du einige Momente.


- Wandere nun wieder mit deiner Aufmerksamkeit zu deiner Atmung und nimm noch

   ein paar Minuten deinen ganzen Körper wahr.



Liebe Grüße

Robert


Lingdao


Dolezalgasse 20

1210 Wien

Tel.: +43 1 259 52 30

Mail: office@lingdao.at

Instant payment

Impressum     AGB/Datenschutzerklärung


Lingdao  Copyright @ All Rights Reserved.